REVOLUTION IM HOCHSICHEREN DATENAUSTAUSCH:
PALO ALTO NETWORKS UND SSP EUROPE STELLEN GEMEINSAME LÖSUNG VOR

 

      

Der Cybersecurity-Anbieter Palo Alto Networks hat sein Sortiment überarbeitet. Zu den Neuheiten gehören Security-Lösungen für die Cloud und externe Firewalls. Das wichtigste neue Feature ist ein Schutz vor Phishing. Palo Alto Networks hat sein Sortiment komplett überholt. Das Unternehmen brachte Dutzende Updates für seine Security-Plattform und neue externe Firewalls heraus. 

70 Sicherheitsfunktionen

Palo Alto lancierte 70 Funktionen für seine Sicherheitsplattform Pan-OS 8.0, wie das Unternehmen mitteilt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört eine Reihe von Features für Cloud-Lösungen. Palo Alto verspricht beispielsweise eine erhöhte Sicherheit für Public und Private Clouds. Ausserdem könnten Anwender die Sicherheitsprodukte von Palo Alto in Amazon AWS oder Microsoft Azure integrieren.

Zu den weiteren neuen Funktionen zählen interaktive Dashboards, Instant-Quarantäne und die Unterstützung von Anwendungen wie Slack und Secure Data Space.

Schutz vor Credential Theft

Die wichtigste Neuheit ist Schutz vor Credential-Theft-Angriffen, also dem Diebstahl von Zugangsdaten, wie ZDNet schreibt. Der Credential-Theft-Schutz soll die Netzwerke von Unternehmen etwa vor Phishing-Angriffen schützen. Der Sicherheitsanbieter will solche Angriffe verhindern, indem er Phishing-Websites automatisch blockiert. Nutzer würden zudem daran gehindert, Zugangsdaten an unbefugte Dritte herauszugeben. Ausserdem führt Palo Alto eine Multifaktor-Authentifizierung innerhalb der Firewall ein, schreibt ZDNet weiter.

Neue Firewalls vorgestellt

Das Unternehmen präsentierte mit dem grossen Update seines Portfolios auch gleich noch drei externe Firewalls, die Modelle VM-50, VM-500 und VM-700. Palo Alto überarbeitete auch zwei bestehende Produkte des Firewall-Sortiments. Die Modelle VM-300 und VM-1000 sollen schneller als ihre Vorgänger sein, wie das Unternehmen verspricht.

 

Quelle: "Palo Alto Networks baut Sicherheitsportfolio aus", http://www.netzwoche.ch/news/2017-02-08/palo-alto-networks-baut-sicherheitsportfolio-aus

Zugriff: 20.04.2017 Autor: Joël Orizet