IT Datenmanagement

Daten sind nach vielfacher Expertenmeinung das Öl der Zukunft: Grundstoff für vieles, wertvoll, sensibel, schützenswert, … und sie verlangen korrekte, umsichtige und kundige Handhabung. Früher galt es, die Daten vor fremdem Zugriff, vor allem von außen, und vor Verlust durch defekte Hardware zu schützen. Das ist weitgehend gegeben. Jedoch bedeuten die zunehmende Vernetzung und das Internet, dass der Aufwand hierfür steigt. Ergänzend bringen Digitalisierung und Industrie 4.0 ganz neue Herausforderungen.

Verteiltempo, Produktivität und Datenschutz

Früher verwaltete man Datensätze in Datenbanken wobei der Zugriff durch Datenbankberechtigungen geregelt war. Heute entsteht in unglaublichem Tempo aus einer Datenbank eine Datei, die dann überall hin verteilt werden kann – eventuell ungeachtet von Compliance und gesetzlichen Regelungen. Dies betrifft alle Datentypen, auch wichtigste Daten aus der Produktion. Flexibilität, Geschwindigkeit und Produktivität sind gefragt: Die Risiken solcher Übertragungen geraten demgegenüber leicht in den Hintergrund.

Vernetzung und neue Probleme

Fortschreitende Vernetzung, immer mehr Endgeräte, BYOD und neue Technologien wie DEV OPS und Containertechnologe, machen den Schutz der Daten mit bekannten Methoden immer schwieriger. Konnte man früher Datensätze relativ einfach final löschen, gibt es heute extreme Schwierigkeiten: Niemand weiß, wie viele Kopien im Unternehmen vorhanden sind, wo sie liegen, wie aktuell sie sind.

Verlässt beispielsweise ein Mitarbeiter das Unternehmen, müssen die personenbezogenen Daten zu festgelegten Zeiten gelöscht werden. Routine? Die Personalabteilung veranlasst es im HR-System. Jedoch: Wer garantiert, dass wirklich keinerlei personenbezogene Daten des ehemaligen Mitarbeiters im Unternehmen verbleiben? Speicherorte, an denen man fündig werden könnte, gibt es genug: Datensicherungen, Snapshots, lokale Platten von Vorgesetzten usw.

Herausforderung neue Daten

„Daten“ nach alter IT-Lesart werden sozusagen abgelöst durch Massendaten, überall verfügbar, extrem in Bewegung – moderne Unternehmen müssen sie an verschiedensten Stellen vorhalten. Durch Software defined und Software as a Service hat sich die gewohnte Situation noch weiter verändert. Serverfarmen sind heute nur noch Datensätze virtueller Maschinen und wer den Datensatz hat, hat Zugriff auf den Server. Daraus entsteht die zentrale Frage, an der niemand vorbeikommt: Wie kann man diese „neuen Daten“, das riesige Datenaufkommen jüngerer Zeit, bzw. „Daten in neuen, dynamischen Umgebungen“ mit vertretbarem Aufwand handhaben und schützen?

Datenmanagement statt Speicherverwaltung – ohne Metadaten geht nichts

Intelligente Software Lösungen sind die Antwort für die Zukunft: Sie verwalten Daten und nicht Speicher! Die Lösungen analysieren, klassifizieren und schützen Daten – wo auch immer sie liegen, wie auch immer sie verteilt werden. Die neuen Systeme arbeiten mit hoher Intelligenz, benützen und werten Metadaten aus. So generieren sie top-Erkenntnisse, über die die IT sich alle Informationen holt, um in Echtzeit gewaltige Datenmengen auch in riesigen, weltweit arbeitenden Unternehmen zu verwalten. Viele Vorgänge müssen daher kostengünstig automatisiert werden. Die Software ist stets im Bilde, wo im Unternehmen die Daten liegen, wie „oft“ sie vorliegen, welche Varianten es gibt. Daten, die vielfach vorliegen, aber wenig benutzt werden, die Software komprimiert sie und lagert sie in kostengünstige Speichersystemen. Das geschieht genau nach den festgelegten Richtlinien und unabhängig von der verwendeten Hardware, oder davon, wo die Daten liegen. Neue Speicher werden ergänzend zu den vorhandenen installiert – ohne großen Aufwand.

Die Metadatentechnologie ermöglicht weltweite, ausgefeilte Suchen in Minimalzeit. Andere Softwarelösungen passen genau dazu und regeln die Sicherheit. Man könnte das auch als modernes virtuelles Datenmanagement bezeichnen. Nur wer umfassendes Wissen über seine Daten hat, kann sie nach komplexen Regeln behandeln bzw. benützen: je nach Anforderung unterschiedlich, und immer genau nach Wunsch.

treeConsult, neue Lösungen, Expertenwissen … für das Öl der Zukunft

treeConsult hat die Spezialisten, wir setzen die Lösungen ein, die die Herausforderungen der neuen Zeit annehmen. Softwarevernetzung, keine Unterbrechungen an Schnittstellen, gegenseitige Anreicherung der Metadaten – wir bieten Ihnen die absolut neuesten Lösungen. Wir helfen, Ihren wertvollen Datenbestand zu bewahren, weiterzuentwickeln, ihn optimal für Ihren Geschäftserfolg aufzubereiten. Einfach, schnell und genau so, dass Sie die Unternehmensdaten umfassend, perfekt und nach vorne gerichtet nützen. Eben Ihr Öl der Zukunft.