Datenmanagement der Zukunft – nicht suchen, sondern wissen wo

Globale Vernetzung heißt, Daten müssen dort zur Verfügung stehen, wo sie benötigt werden – und das unabhängig davon, wo ihr aktueller Ablageort ist. Gleichzeitig bedeutet Globalisierung auf Anwenderseite, dass – trotz Konsolidierung der Daten aufgrund von Vernetzung – die Datenhaltung dennoch eigenständig wird. Damit findet Storagemanagement seine Grenzen.

Diese Ungereimtheiten überbrückt das Metadatenmanagement von Hammerspace: Dank künstlicher Intelligenz kann es Daten – auch ungeheure Datenmengen – analysieren, klassifizieren, intelligent global verteilen, verfolgen und schützen. Aufgrund der Datenvolumina ist Automatisierung hier unabdingbar. Die Verteilung von Daten – je nach Zugriffshäufigkeit – erfolgt nach Unternehmensvorgaben automatisch, kostenoptimiert und komprimiert (auf den verschiedenen Speichersystemen) durch das System. Neue Speicher können zusätzlich ohne großen Aufwand installiert werden.

Über Hammerspace

 

Intressiert an einem individuellen Live-Webcast? Immer gerne, wir sind für Sie da!

 

Cinque Terre

Daten transparent bereitstellen

Um Data-as-a-Service bereitzustellen, verbindet Hammerspace Datenvirtualisierung, Cloud-Datenverwaltung und Metadatendienste auf einer einzigen Plattform. Dieser einheitliche Ansatz macht die Daten Cloud-nativ und bewältigt die Herausforderungen eines speicherzentrierten Ansatzes für die Verwaltung von Daten in der hybriden Multi-Cloud.

Sie bietet:
• Universal Global Namespace
• Elastic File System
• Backup und/oder Disaster Recovery
• Encrypt at Rest and In Flight

 

 

Cinque Terre

SCHÜTZEN SIE IHRE DATEN UND NICHT IHREN SPEICHER

Durch Zugriff über den globalen Namespace und der Metadatenverwaltung gehört Hardware Desaster Recovery der Vergangenheit an. Die Metadatenanreicherung erlaubt ein granulares, speichern und verschieben von Daten. Einmal eingestellt ist es unabhängig von der Speicherinfrastruktur und wird immer den vordefinierten Zustand automatisiert herstellen. Damit kann Hardware einfach, ohne großen administrativen Aufwände ausgetauscht und erweitert werden.

Eine automatisierte datenzentrische Wiederherstellungsstrategie macht Sie unabhängig von Hardware Konzepten und Sie stellen die Daten in den Mittelpunkt der Strategie und nicht die Wiederherstellung von Laufwerken.

 


Datenmanagement statt Speicherverwaltung – ohne Metadaten geht nichts

Intelligente Software Lösungen sind die Antwort für die Zukunft: Sie verwalten Daten und nicht Speicher! Die Lösungen analysieren, klassifizieren und schützen Daten – wo auch immer sie liegen, wie auch immer sie verteilt werden. Die neuen Systeme arbeiten mit hoher Intelligenz, benützen und werten Metadaten aus. So generieren sie top-Erkenntnisse, über die die IT sich alle Informationen holt, um in Echtzeit gewaltige Datenmengen auch in riesigen, weltweit arbeitenden Unternehmen zu verwalten. Viele Vorgänge müssen daher kostengünstig automatisiert werden. Die Software ist stets im Bilde, wo im Unternehmen die Daten liegen, wie „oft“ sie vorliegen, welche Varianten es gibt. Daten, die vielfach vorliegen, aber wenig benutzt werden, die Software komprimiert sie und lagert sie in kostengünstige Speichersystemen. Das geschieht genau nach den festgelegten Richtlinien und unabhängig von der verwendeten Hardware, oder davon, wo die Daten liegen. Neue Speicher werden ergänzend zu den vorhandenen installiert – ohne großen Aufwand.

Die Metadatentechnologie ermöglicht weltweite, ausgefeilte Suchen in Minimalzeit. Andere Softwarelösungen passen genau dazu und regeln die Sicherheit. Man könnte das auch als modernes virtuelles Datenmanagement bezeichnen. Nur wer umfassendes Wissen über seine Daten hat, kann sie nach komplexen Regeln behandeln bzw. benützen: je nach Anforderung unterschiedlich, und immer genau nach Wunsch.